Sauerbraten mit Rotkohl

Rezept drucken
Menüart Hauptgericht
Küchenstil deutsch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 90 Minuten
Wartezeit ca. 2 Stunden
Portionen
Personen
Menüart Hauptgericht
Küchenstil deutsch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 90 Minuten
Wartezeit ca. 2 Stunden
Portionen
Personen
Anleitungen
Sauerbraten
  1. Rotwein, Aceto Balsamico di Modena und Wasser zusammen mit Lorbeer-Blatt, Wacholderbeeren, Rosinen, Meersalz, Kräuter-Salz und Pfeffer aus der Mühle zu einer Marinade verrühren.
  1. Seitan im Ganzen circa 2 Stunden in der Marinade einlegen. Ab und zu wenden.
  2. Zwiebeln aschälen, fein würfeln und in Raps-Öl anschwitzen, Seitan aus der Marinade nehmen, abtropfen lasen und rundherum anbraten. Dabei mit Dinkel-Mehl bestäuben.
  3. Marinade zum Seitan gießen und circa 20 Min. im geschlßenen Top Köcheln lassen
  4. Seitan aus der Soße nehmen, warm stellen.
  5. Soßenlebkuchen zerbröckeln, mit Gemüsebrühe unter die Soße mischen, aufkochen und circa 2 Min. köcheln lassen. Mit Meer-Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  6. Seitan in circa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, zurück in die Soße geben und kurz erwärmen.
Rotkohl
  1. Rotkohl putzen, vierteln, Strunk entfernen und in Streifen schneiden.
  2. Zwiebeln schälen, eine Hälfte fein würfeln, die andere mit Nelken spicken.
  3. Apfel waschen, schälen, entkernen, achteln und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Zwiebel-Würfel und Apfel-Scheiben in Raps-Öl anschwitzen. Den Rotkohl, die gespickte Zwiebel, Lorbeer-Blatt, Wacholderbeeren, Meer-Salz und Pfeffer aus der Mühle dazugeben. Dann alles mit Wasser zum Kochen bringen und zugedeckt bei kleiner Hitze circa 90 Min. köcheln lassen.
  5. Mit Aceto Balsamico di Modena und Meer-Salz abschmecken. Gespickte Zwiebel entfernen. Den Rotkohl warm halten.
  6. Seitan-Scheiben mit Soße, Rotkohl und Beilage servieren.
Rezept Hinweise

Als Beilage passt hier sehr gut Spätzle oder vegane Spätzle.

* Soßenlebkuchen sind nur schwach gesüßte, einfache Lebkuchen, die zur Verfeinerung und Bindung dunkler Saucen dienen, Soßenkuchen sind vor allem in der süd- und südostdeutschen sowie der böhmischen Küche bekannt.

Orientalischer Blumenkohl

Rezept drucken
Menüart Hauptgericht
Küchenstil asiatisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Menüart Hauptgericht
Küchenstil asiatisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Anleitungen
  1. In einem große Topf gesalzenes Wasser zu Kochen bringen.
  2. In der Zwischenzeit den Blumenkohl waschen und grob in Röschen teilen, 10 Min. im siedenden Wasser zeihen lassen..
  3. Pinien- und Sonnenblumen-Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, in eine Schüssel geben und bereit stellen.
  4. Die Zwiebeln abziehen und in grobe Stücke schneiden. Das Oliven-Öl in der Pfannen erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Curry-Pulver-Mischung Madras hinzufügen und eine Min. anschwitzen.
  5. Die abgetopften Blumenkohl-Röschen in die Pfanne geben und ebenfalls anschwitzen. Mit Reis-Essig ablöschen und mit Meersalz, Roh-Rohrzucker und Pfeffer aus der Mühle würzen. Petersilie waschen und trockenschütteln. Die Blätter abzupfen und vor dem Servieren mit den gerösteten Pinien-und Sonnenblumen-Kerne über den Blumenkohl streuen.
Rezept Hinweise

©Björn Moschinski
Mit freundlicher Genehmigung,
aus "VEGAN QUICK & EASY"
2015, Südwest Verlag

Sauerkraut-Suppe mit Pilzen

Rezept drucken
Menüart Vorspeise
Küchenstil international
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Vorspeise
Küchenstil international
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne das Sonnenblumen-Öl erhitzen 2/3 der Zwiebel darin goldgelb schmoren. Anschließend in eine Schüssel geben.
  2. In der Zwischenzeit das Sauerkraut mit den restlichen Zwiebeln-Streifen in einen Topf geben und andünsten. Mit Gemüse-Fond aufgießen. Piment und Lorbeer zur Suppe geben und diese 15 bis 20 Min. köcheln lassen.
  3. Die Pilz putzen und in grobe Stücke schneiden. Mit Kümmel, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle in der Zwiebel-Pfanne anbraten und anschließend zu den geschmorten Zwiebeln in die Schüssel geben.
  4. Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und grob hacken. Die Möhre waschen, putzen und mit einer Reibe fein reiben. Beides zur Pilz-Zwiebel-Mischung geben und diese mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  5. Lorbeer und Piment aus der Sauerkrautsuppe entfernen. Die Suppe pürieren, mit Meersalz und Roh-Rohrzucker abschmecken und auf Teller verteilen. Die Pilzeinlage dazugeben und heiß servieren.
Rezept Hinweise

©Björn Moschinski
Mit freundlicher Genehmigung,
aus "VEGAN QUICK & EASY"
2015, Südwest Verlag

Saftige Seitanbuletten mit Cashew-Senf-Dip

Rezept drucken
Anleitungen
  1. Zwiebeln schälen und fein hacken.
  2. Champignons putzen und fein hacken
  3. Getrocknete Tomaten fein hacken
  4. 1 EL Bio-Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin 4 Min. bei mittlerer Hitze anbraten.
  5. Die Champignons dazugeben und weitere 5 Min. braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Seitan durch den Fleischwolf drehen oder mit dem Mixer fein zerkleinern. Mit Senf, Johannisbrot-Kern-Mehl, Petersilie, Majoran, Paprika, 70 ml Wasser, Parniermehl, Tomaten, Champignons und Zwiebeln in eine Schüssel geben, gut durch mixen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit den Händen kräftig durchkneten und 6 Buletten formen.
  7. Die restliche Bio-Margarine in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Buletten mit den Rosmarin-Zweigen, auf jeder Seite ca. 4 Min. anbraten, dann auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller abkühlen lassen.
  8. Für den Dip die Petersilie waschen, trocknen tupfen und fein hacken. Senf mit Cashew-Mus und Reis-Sirup cremig rühren, Petersilie unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Dazu Margarinebrot mit Schnittlauch und Radieschen servieren.
Rezept Hinweise

©Attila Hildmann
Mit freundlicher Genehmigung,
aus "Vegan for Starters"
2015, Becker Joest Volk Verlag

Caesar Salat mit Cashew-Dressing und Oregano-Croútons

Rezept drucken
Anleitungen
  1. Den Backofen 220°C Ober/Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen.
  2. Für das Caschew-Dressing alle Zutaten mit 8 EL Wasser in einer Schüssel cremig rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für die Croútons, das Brot in Würfel schneiden, in einer Schüssel mit Oliven-Öl, Oregano und etwas Salz vermengen und im Backofen auf Backpapier 15 Min. backen
  4. Den Räucher-Tofu in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und dem Tofu darin ca. 4 Min. kross anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Für den Cashew-Parmesan die Cashew-Kerne mit Hefeflocken und Salz in einem Mixer zu einem Pulver mahlen.
  6. Die Salat-Blätter abzupfen, waschen, in Streifen schneiden und trocken schleudern
  7. Die Salat-Blätter mit dem Dressing vermengen, auf die Teller verteilen und mit Croútons, Räucher-Tofu-Würfel und Cashew-Parmesan toppen
Rezept Hinweise

©Attila Hildmann
Mit freundlicher Genehmigung,
aus "Vegan for Starters"
2015, Becker Joest Volk Verlag

Provencalische Tarte

Rezept drucken
Küchenstil französisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
ne Tarte
Küchenstil französisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
ne Tarte
Anleitungen
  1. Blätterteig in die Tarte-Form legen, fest andrücken, und beschneiden.
  2. Den Blätterteig mit dem Senf bestreichen.
  3. Mit dem Käse bestreuen.
  4. Mit den Tomaten-Scheiben belegen. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen.
  5. Bei 180 °C 15 - 20 Min. backen.

Kichererbsen-Salat

Rezept drucken
Menüart Salat
Küchenstil afrikanisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 1 Nacht
Portionen
Personen
Menüart Salat
Küchenstil afrikanisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 1 Nacht
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Kichererbsen in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser bedecken und über Nacht einweichen.
  2. Kichererbsen abtropfen lassen, in einen Topf geben und ca. 25 Minuten gar kochen, dann abkühlen lassen.
  3. Die Gurke längs halbieren, entkernen und in ca. 0,5 cm große Stücke schneiden.
  4. Die Tomaten in der Größe der Kichererbsen würfeln.
  5. Die Zwiebeln klein hacken.
  6. Die Kichererbsen, Tomaten, Zwiebeln, Petersilie und Oliven in eine Schüssel geben.
  7. Zitronen-Saft, Öl, Knoblauch, Honig, Salz und Pfeffer in ein Schüttel-Glas geben und gut vermengen, über den Salat gießen. servieren.